Öffentliche Sitzung des Monitoringausschusses

30.10.2017

Was ist in Österreich zu tun? -
Empfehlungen der UNO an Österreich

 
In Österreich überwacht der „Monitoring-Ausschuss“,
ob die Rechte von Menschen mit Behinderungen
in Österreich eingehalten werden.

Monitoring bedeutet überwachen.

Ein „Ausschuss“ ist eine Gruppe von Menschen,
die sich mit einem bestimmten
Thema oder Fachgebiet gut auskennen
und gemeinsam daran arbeiten.

Der Monitoring-Ausschuss trifft sich regelmäßig
und bespricht bei diesen Treffen wichtige Themen.


Bei manchen dieser Treffen darf jeder Mensch dabei sein.
Das ist wichtig, damit alle Menschen bei der Überwachung
der Rechte von Menschen mit Behinderungen
mit einbezogen werden können.

Deshalb lädt der Monitoring-Ausschuss hiermit
alle interessierten Menschen zu seinem nächsten Treffen ein.

 
Nächstes Treffen


Das nächste Treffen ist am
Montag, den 20. November 2017
von 13:30 bis 16:30 Uhr.

Das Treffen findet diesmal in Eisenstadt, im Kulturzentrum statt.