Die Special Olympics in Vöcklabruck: Startschuss für ein großes Fest

12.06.2018

Vöcklabruck. Medaillenkandidat Mario Hahn aus Grein und Skisprung-Legende Andreas Goldberger sprechen heute bei der Eröffnung den Special-Olympics-Eid – 1500 Athleten sind am Start.

„Last mich gewinnen! Aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst es mich mutig versuchen.“ So lautet der Special-Olympics-Eid, den heute Abend Special-Olympics-Sportler Mario Hahn und Skisprung-Legende Andreas Goldberger gemeinsam in Vöcklabrucker Stadion ablegen werden. Das Eröffnungs-Fest beginnt um 19.30 Uhr, insgesamt haben 1500 Sportler genannt, in 18 bewerben werden Medaillen vergeben.

„Sport ist nicht nur völkerverbindend, er steht auch für Integration“, sagte Andreas Goldberger im OÖN-Gespräch vor diesen Sommerspielen. Er freut sich auf ein Fest voller „Lebensfreude“. Für den Publikumsliebling war von Anfang an klar: „Als ich gefragt wurde, ob ich Botschafter dieser Spiele werden will, sagte ich sofort zu. Und das ich den Eid sprechen darf, ist eine riesige Ehre.“

Die größten nationalen Spiele

Mehr als 1500 Athleten und 600 Betreuer sind mittlerweile nach Vöcklabruck angereist – darunter auch Teilnehmer aus elf anderen Ländern wie die USA oder Russland. Sportbewerbe werden in 18 Disziplinen 15 Sportstädten in Vöcklabruck, Schörfling, Vöcklamarkt und Pasching ausgetragen.

Zu den Siegerehrungen kommen prominente Sportler wie Paralympics-Sieger Walter Albinger, Tischtennis-Ass Liu Jia und Olympia-Medaillen-Gewinnerin Theresia Kiesl.

Die Begeisterung ist riesig. „Ich freue mich auf diese Spiele, weil ich in meiner Heimat allen zeigen kann, wie ich schwimm“, sagt etwa Teilnehmer Andreas Hackl. Und alle hoffen auf viele Fans und viel Applaus.

Schon heute beginnen die Wettkämpfe im Reiten (Kammer), Radfahren (Schörfling) oder Stocksport (Vöcklabruck). Schluss-Zeremonie ist am Montagabend.

Quelle: nachrichten.at