Special Olympics: Vöcklabruck ist bereit für ein riesiges Sportfest

04.06.2018

1500 Athleten, 18 Sportarten – am Freitag in einer Woche folgt der Startschuss

VÖCKLABRUCK. Skisprung-Legende Andreas Goldberger wird bei der Eröffnung am Freitag in einer Woche genauso mit dabei sein wie Kanu-Olympia-Medaillengewinnerin Violetta Oblinger-Peters: Spätestens mit diesem offiziellen Startschuss steht die Region rund um Vöcklabruck ganz im Zeichen der von den OÖN präsentierten Special Olympics. „Noch nie zuvor hatten wir bei unseren nationalen Sommerspielen so viele Teilnehmer“,freut sich Heinrich Ohlsen, Special-Olympics-Sportdirektor, auf dieses große Sportfest für beeinträchtigte Menschen.

Die Zahlen sprechen für sich: 1500 Athleten haben genannt, Oberösterreich stellt mit 400 Sportlern den größten Anteil, dazu messen sich Teilnehmer aus elf Nationen im Fußball, im Schwimmen bei der Leichtathletik oder beim Golf. Insgesamt geht es in 18 Disziplinen um Medaillen und ums Dabeisein. Die Vorfreude ist riesig. Michael Wilhelm ist etwa Sportsprecher der Special Olympics für Oberösterreich. Der Fußballer gab sich schon mehrmals bei nationalen Sommerspielen den Kick, dieses Mal ist er Rolle des Helfers: „Meine Erfolge als Fußballer waren durchwachsen“, sagte er mit einem Augenzwinkern und brachte damit die Besucher einer Pressekonferenz gestern in Linz zum Lachen. Österreichs Fußball geht es mit Ausnahmen schließlich nicht recht viel anders. Wilhelm weiß aber ganz genau, wie wichtig Vorbilder sind: „Wir sind stolz, dass uns Sportler wie die LASK-Fußballer anfeuern. Das motiviert uns, Leistungen zu bringen, die man uns nicht zutraut.“ Schon in der Vorbereitung hatte etwa LASK-Fußballer Felix Luckeneder Special-Olympics-Sportlern aus der Region auf die Beine geschaut. Auch Andreas Hagara ist Feuer und Flamme für die Spiele. Der Ex-Weltklasse-Sieger ist Geschäftsführer des Golfclubs Am Attersee: „Wir im Klub hatten bei Gesprächen schnell den Punkt erreicht, dass wir mehr wollen. Deshalb haben wir die Athleten zu einem Regelmäßigen Training eingeladen. Entstanden sind eine Gemeinschaft und Freundschaften“, sagt Hagara.

Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl ist Vorsitzender des Veranstalter- Vereins Brücken bauen“, als solcher betont er: „Die Oberösterreich-Premiere dieser Spiele schlägt Brücken“, baue Berührungsängste ab. Daher gilt: Danke an alle, die zum Gelingen dieser Sommerspiele mithelfen.“ (viel)

Quelle: Oberösterreichische Nachrichten