Digital kann sozial, Vol. 2

13.09.2018

Am 14. September lässt das Grazer Sozialunternehmen atempo wieder tief in seine digitale Werkstatt hineinblicken. Denn aufgrund der großen Nachfrage werden nun wieder digitale Produkte, die das Leben von Menschen mit und ohne Behinderung erleichtern, vorgestellt. Noch nie standen uns dabei so viele Informationen zur Verfügung. Und noch nie war es so leicht, sich selbst mitzuteilen und zu vernetzen.

Doch was bedeutet das alles für Menschen mit Behinderung? Welche digitalen Produkte können das Leben von Menschen mit (und auch ohne!) Behinderungen vereinfachen, welche können gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung ermöglichen?

atempo investiert derzeit verstärkt in die Entwicklung von digitalen Lösungen, von denen insbesondere Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen profitieren. Einige dieser Produkte sind bereits am Markt, andere stecken noch in den Kinderschuhen. Sie können diese Ideen und Prototypen bereits jetzt kennenlernen!

Die Infoverstaltung „Digital kann sozial“ lädt ein zum Hineinschnuppern in die digitale Welt, zum Ausprobieren und Diskutieren. Walburga Fröhlich und Klaus Candussi und das atempo IT-Team öffnen dafür die Türen zur ihrer digitalen Werkstatt. Auch das leibliche Wohl soll natürlich nicht zu kurz kommen: Für die ganz und gar analogen, kulinarische Freuden sorgt "Das Lorenz".

 

Digital kann sozial

Freitag, 14. September 2018

9.30 bis 12.30 Uhr

atempo, Heinrichstraße 145, 8010 Graz

 

Der Eintritt ist frei. Eine formlose Anmeldung per

E-Mail an eva.bucht@atempo.at genügt!